Strom, Wärme und Kälte für Autohäuser

Berlin, 28. Mai 2014 – Die Architektur von Autohäusern ist häufig geprägt durch großzügige Verglasungen, hohe Decken und geräumige Verkaufsflächen, die nicht von Wänden unterbrochen werden. Energetisch sind solche großen offenen Räume recht schwer in den Griff zu bekommen. Die großen Glasflächen müssen zwar bei extrem guter Qualität der Scheiben den Heizbedarfs im Winter nicht notwendigerweise erhöhen, jedoch im Sommer sorgen die lichtdurchlässigen Fassadenteile in den allermeisten Fällen für einen erhöhten Klimatisierungsbedarf.

Weiterlesen

Progressive Gebäudetechnik im Möbelhaus führt zu massiver Senkung der Betriebskosten

Anlagen zur Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK) werden durch die Verfügbarkeit passender Adsorptionstechnik immer attraktiver. Dass diese Kombination nicht nur sehr energieeffizient, sondern auch wirtschaftlich interessant sein kann, hat die WBT GmbH aus Bruck in Bayern schon bei einer Reihe von erfolgreichen Projekten bewiesen. Eine dieser KWKK-Anlagen kühlt seit Anfang 2012 das größte Rattan- und Flechtmöbelhaus in Bayern – das Möbelhaus MÖM.

Weiterlesen