Otto Beier Waffelfabrik GmbH

  • Ort: Miltach, Deutschland
  • Kältemaschinen: 4x InvenSor LTC 10 plus
  • Kälteleistung: 40 kW
  • Wärmequelle: BHKW Senergy, 1000 Liter Pufferspeicher Warmwasser
  • In Betrieb seit: Oktober 2014
  • Besonderheiten:

    Verwendung der Kälte über Deckenkühler zur Raumkühlung eines Rohstofflagers und der Produktion, AdKMs stehen in direkter Nähe zur Waffelproduktion

Das traditionsreiche Familienunternehmen Otto Beier Waffelfabrik GmbH aus Miltach im Bayerischen Wald setzt seit Oktober 2014 auf eine hocheffiziente Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK). Die Kombination aus einem Blockheizkraftwerk (BHKW) und vier InvenSor Adsorptionskältemaschinen (AdKM) erzeugt nachhaltig Strom, Wärme und Kälte für große Teile des umweltbewussten Betriebes.

Durch die Adsorptionskältemaschinen wird der Nutzen des BHKWs auch auf die sonst stromintensive Raumkühlung der Produktion und eines Rohstofflagers ausgeweitet. Das vom BHKW ausgekoppelte Warmwasser wird mit einer Temperatur von 75 Grad Celsius in die AdKMs eingeleitet und dort zur Produktion von Kälte genutzt. Die Kälte wird in Form von Wasser mit einer Temperatur von 15-17 Grad zur Verfügung gestellt und über Deckenkühler zur Raumkühlung eines Rohstofflagers und der Produktion verwendet. Dabei ersetzten die vier Adsorber einen stromintensiven Kaltwassersatz, der vorher diese Aufgabe übernommen hatte. Für die Prozesskühlung gibt es bei der Otto Beier Waffelfabrik ein separates Kälteaggregat. Um eine optimale Verteilung der Kälte zu gewährleisten, stehen die AdKM in direkter Nähe zur Waffelproduktion, das BHKW steht in einem separaten Gebäude.