Referenten 5. Energietag

Das erwartet Sie

Das erwartet Sie

Das erwartet Sie

Vorstellung der Referenten und ihrer Vorträge

Auf unserem 5. Energietag erwartet Sie ein bunter Mix aus aktuellen Themen vom Energiemarkt. Mit Highlights, wie die Vorstellung verschiedener innovativer Best-Practice-Beispiele sowie die Besichtigung der optimierten Energiezentrale von unserem Kunden PERI am Hauptsitz Weißenhorn, zeigen wir Ihnen, wie eine kombinierte Energieversorgung effizient funktionieren kann. Wir haben verschiedene Experten dazu eingeladen und freuen uns auf einen regen Erfahrungsaustausch.

Zum Programm              Zur Anmeldung

 

IHK Schwaben

Vortrag: „Der politische Rahmen der Energiewende mit Blick auf die energetische Eigenversorgung“

Zur Person: Nina Reitsam schloss 2015 ihr Studium in Humangeographie ab und ist seitdem an der IHK Schwaben für den Fachbereich Energie verantwortlich. Seit 2017 ist sie außerdem als externe Doktorandin am Lehrstuhl für erneuerbare und nachhaltige Energiesysteme an der TU München tätig mit dem Forschungsschwerpunkt inustrielle und gewerbliche Eigenversorgung.

Zum Vortrag: In ihrem Vortrag wird Frau Reitsam auf den aktuellen energiepolitischen Rahmen eingehen und Ihnen einen Ausblick geben, was produzierende Unternehmen in den kommenden Monaten diesbezüglich zu erwarten haben. Des Weiteren erklärt sie die genauere Bedeutung der Eigenstromversorgung und deren rechtliche Eingrenzung sowie die Vor- und Nachteile für Unternehmen.

www.schwaben.ihk.de

 

Alois Müller GmbH

Vortrag: „Vom Profi – Für Profis: Konfiguration moderner Komponenten durch industrielle Vorfertigung von Bauteilgruppen“

Zur Person: Andreas Müller hat nach seiner Ausbildung zum Anlagenmechaniker sein Studium zum Diplom-Ingenieur im Studiengang Versorgungstechnik in München erfolgreich abgeschlossen.  Seit 2005 ist er Geschäftsführer der Alois Müller GmbH mit Sitz in Memmingen.

Zum Vortrag: Ob Energiemodulsysteme oder weitere zukunftsweisende versorgungstechnische Komponenten des Anlagenbaus, wie bspw. Rohrleitungssysteme aus Stahl oder Edelstahl, werden in der ersten nahezu energieautarken Produktionsstätte, der Green Factory, nach Industriestandard geplant. Anschließend werden sie mit dem nötigen Know-How und höchster Qualität zu einer effizienten Verbindung gebracht.

www.alois-mueller.com

 

 

InvenSor GmbH

Vortrag: „Mit Wärme kühlen – Senkung der Energiekosten in der Industrie“

Zur Person: Sören Paulußen ist einer der Pioniere der ADsorptionstechnologie. Nach dem Studium an der TU Berlin hat er vor 16 Jahren am Fraunhofer Institut ISE mit Sorptionstechnik begonnen und seitdem in verschiedenen Firmen mit dieser Technologie gearbeitet. Begonnen als Entwicklungsingenieur, dann tätig als verantwortlicher Bereichsleiter für Systemintegration ist er seit über 10 Jahren Geschäftsführer der InvenSor GmbH, einem Unternehmen, das Sorptions-Kältemaschinen entwickelt und produziert.

Zur Person: Thomas Schneider ist seit 2014 bei der InvenSor GmbH als Account Manager im Außendienst tätig und bringt langjähriges Know-how in dem Bereich der erneuerbaren Energien in das Unternehmen ein. Aus dem Raum Ulm kommend ist er für die südliche Region zuständig und hat sich bereits nach kürzester Zeit ein bedeutendes Netzwerk in der Energiebranche und darüber hinaus aufgebaut. Dabei legt Herr Schneider vor allem Wert auf Ehrlichkeit, Professionalität und Seriösität.

Zum Vortrag: Herr Paulußen und Herr Schneider werden die Funktionsweise einer ADsorptionskältemaschine am Beispiel der beiden Kälteanlagen bei Riegler beschreiben. Außerdem werden weitere mögliche Wärmequellen aufgelistet sowie die Wirtschaftlichkeit und andere Anwendungsbeispiele aus der Praxis.