Bühler Motor GmbH

  • Ort: Monheim
  • Kältemaschinen: 7 InvenSor LTC 30 e plus-FC
  • Kälteleistung: 210 kW
  • Wärmequelle: BHKW
  • In Betrieb seit: September 2018
  • Besonderheiten:

    Jährlich 33% Energiekosten-Einsparung am gesamten Standort mit KWKK-System, Betriebskosten-Einsparung von jährlich 210.000 €, ROI von 3,5 Jahren bezogen auf KWKK-System

Bühler Motor zählt mittlerweile zu den Großkunden der InvenSor GmbH. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wurde nun weiter fortgeführt, um die Energieversorgung am Produktionsstandort Monheim auf eine neue Stufe zu heben. Dort wurde eine hochinnovative Energiezentrale zur nachhaltigen Stärkung eingesetzt, dessen Herzstück zwei Energie-Container sind, die fortan simultan Strom, Wärme und Kälte ganzjährig bereitstellen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: eine signifikante Senkung der Energiekosten bei gleichzeitiger Erhöhung der Versorgungssicherheit und -flexibilität.

Es wurden sieben InvenSor LTC 30 e plus mit insgesamt 210 kW Kälteleistung in einen eigens dafür maßgeschneiderten Kälte-Container installiert, welche die 20 Spritzgussmaschinen, die Laser- und Schweißprozesse in den Produktionslinien sowie die Lüftung der Produktionshallen und Verwaltungsbüros kühlen. Der Container wurde auf Wunsch von Bühler Motor so konzipiert, dass es noch Platz für eine Aufstockung der AdKMs gibt.  Innerhalb des Containers befinden sich alle benötigten Hydraulikkomponenten, ein Schaltschrank und alle notwendigen Anschlüsse zur Verknüpfung mit dem restlichen Energiesystem. Auf dem Dach befindet sich der Rückkühler der Kältemaschinen, der die nicht nutzbare Wärme aus dem Kühlprozess an die Umgebungsluft abgibt.

Für den Antrieb sorgt ein Blockheizkraftwerk mit 381 kW th. und 360 kW el. Leistung, das die Kälteanlagen mit ausreichend Wärme für die Kälteerzeugung versorgt und als separate Containerlösung direkt neben dem Kälte-Container platziert wurde. Da die AdKMs über eine Freikühlfunktion verfügen, kann in den kalten Monaten direkt über die Außenluft gekühlt werden. Das BHKW stellt die Abwärme währenddessen einfach zur Gebäudeheizung bereit. Eine weitere große Besonderheit an diesem KWKK-System ist die intelligente Regelung, die sich das gesamte Jahr über pausenlos an den Energiebedarf anpasst. „Unsere monatlichen Stromkosten haben sich mit der Anschaffung des BHKWs und dem Verzicht auf Strom zur Kältebereitstellung um die Hälfte reduziert und liegen nun nur noch bei 30.000 €“, so Horning weiter. Zur Spitzenlastabdeckung des zusätzlichen Kühlbedarfs durch den Neubau und für Redundanzzwecke wurde das System um eine KKM erweitert. Als Verbindung zwischen den beiden Energie-Containern, der KKM und dem Werksgebäude dient die neue Speicherzentrale mit 30 m3 Warm- und Kaltwasserfassungsvermögen. Von dort aus können alle bestehenden und zukünftigen Standortbereiche mit Wärme und Kälte versorgt werden.

Zum vollständigen Bericht

 

  • InvenSor Kälte-Container Bühler
  • Kälte-Container_Slogan_Bühler-InvenSor
  • Grafik zum Enegriesystem von Bühler Motor
  • KWK-Container und Kälte-Container von außen