Kältemittel Wasser

F-Gas-freie Kühlung mit Wasser

F-Gas-freie Kühlung mit Wasser

F-Gas-freie Kühlung mit Wasser

Zukunftssicher Kühlen mit dem Kältemittel Wasser R718

Die ideale Kälteversorgung für das eigene Unternehmen zu finden, erweist sich oftmals als sehr schwierig. Es gibt dabei viele Faktoren und Regelungen zu beachten. Eine besonders wichtige Rolle spielt die Verwendung des richtigen Kältemittels, denn durch die am 1. Januar 2015 in Kraft getretene F-Gase-Verordnung soll das CO₂-Äquivalent der als Kältemittel eingesetzten F-Gase bereits bis zum Jahr 2021 um nahezu 45% reduziert werden. Das stellt Betreiber und Kälteanlagenbauer vor eine neue Herausforderung. Es sei denn, Sie entscheiden sich für die ADsorptionskältemaschinen von InvenSor.

Wir haben für Sie die Lösung

Eine umweltschonende und kostengünstige Alternative ist es Wasser R718 als Kältemittel einzusetzen. Es ist unbegrenzt verfügbar, ungiftig und besitzt zudem ein CO2-Äquivalent von 0. Die ADsorptionskältemaschinen (AdKMs) von InvenSor arbeiten ausschließlich mit dem Kältemittel R718 und stellen somit die perfekte Kühllösung dar, denn sie können auch nach 2021 sicher und kostengünstig betrieben werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Kälteanlagen erfüllen die AdKMs alle systemrelevanten Sicherheitsregelungen in Bezug auf Wartung und Betrieb und entsprechen den Anforderungen der EU-Klimaziele. Schon 52 Liter Wasser reichen für die volle Kälteleistung einer AdKM aus. Dieses wird nicht verbraucht, sondern verbleibt im hermetisch dichten Vakuumbehälter für über 20 Jahre.

 

Übersicht Vorteile Kältemittel Wasser R718

 

Was bedeutet die F-Gase-Verordnung speziell für Betreiber und Kälteanlagenbauer?

Seit dem 01. Januar 2015 besteht die neue F-Gase-Verordnung, in der es um die schrittweise Reduzierung von klimaschädlichen fluorhaltigen Kältemitteln geht – auch als „Phase-down“ bekannt. Die Verordnung richtet sich an alle in der EU eingesetzten Kälteanlagen, in denen teilhalogenierten Fluorchlorkohlenwasserstoffe (H-FCKW) zum Einsatz kommen. Die Verfügbarkeit der üblichen Kältemittel sowie die Verwendung bisheriger konventioneller Kältesystemen wird somit stark eingeschränkt, wodurch die eigene Betriebssicherheit gefährdet ist. Betroffene müssen sich nun gegenwärtig überlegen, wie sie in Zukunft weiterhin ihren Betrieb mit der benötigten Kühlung versorgen und welchen Einfluss steigende Kältemittelpreise auf die Betriebskosten haben.

Vorgehensweise der F-Gase-Verordnung:

 

 

1. Schrittweise Reduzierung / Beschränkung herkömmlicher Kältemittel („Phase-down“)

2. Nachfüll- und Inverkehrsbringungsverbot

3. Verschärfung von Dichtheitsprüfungen/Zertifizierungen/Entsorgung/Kennzeichnung

 

 

 

 

Das Hauptziel der F-Gase-Verordnung ist es, die Entwicklung und Verwendung natürlicher Kältemittel, welche über ein geringes Global Warming Potential (GWP) verfügen, voranzutreiben. Mit den ADsorptionskältemaschinen von InvenSor werden Sie diesem Ziel schon heute gerecht und können zudem die F-Gase-Verordnung problemlos außer Acht lassen.


Systemschema
Unsere Kältemaschinen erzeugen Kälte aus Wärme. Wie genau das funktioniert, zeigen wir Ihnen anhand unseres Systemschemas.

ADsorptionsprozess
Unsere Kältemaschinen arbeiten nach dem ADsorptionsprozess – was das genau bedeutet, erfahren Sie hier.

Produktpalette
Verschaffen Sie sich einen Einblick in unsere Produktpalette und erfahren Sie alles über innovative Kältesysteme.